Corrado Club

Análisis de precios en efectivo de Bitcoin: El BCH sigue el traje con un fuerte movimiento a 294 dólares

admin, · Kategorien: Bitcoin

Después de una recuperación constante de 216$, Bitcoin Cash superó el nivel crucial de 280$ con un 25% de ganancias en 7 días.
Contra Bitcoin, el precio sigue en una fase de consolidación después de tres meses de descenso.

BCH/USD: BCH esperando después de una pequeña ruptura

Tras el aumento masivo de los precios de Bitcoin y Ethereum, Bitcoin Evolution también ha experimentado un crecimiento decente en los últimos días. El BCH se cotiza actualmente en torno a los 290 dólares.

Bitcoin Cash empezó a mostrar fuerza después de haber superado los 245$ durante el fin de semana con un buen descanso sobre el área de suministro clave (258$ – 280$), que suprimió las acciones alcistas de los últimos cuatro meses. Considerando esta última ruptura a $298 (Bitstamp) ayer, el precio podría ver un aumento más significativo en los próximos días.

Sin embargo, el precio podría volver a probar el reciente nivel de ruptura de 280 dólares antes de que se reanude la compra. Independientemente de lo anterior, el BCH está estableciendo un tono alcista en una perspectiva a medio plazo.
Análisis del precio en efectivo de Bitcoin

Mirando el gráfico diario actual, el BCH todavía parece barato. Sin embargo, la resistencia crítica para mantener un ojo en el próximo movimiento hacia adelante es el nivel de $352. Los siguientes objetivos son 409 y 428 dólares.

En caso de una caída, como se dijo anteriormente, 280 dólares podrían proporcionar un nivel de rebote para los toros. De lo contrario, el precio podría deslizarse más hacia la zona gris de oferta y demanda de 258 dólares. Debajo de esta zona se encuentra el nivel de $245 que llevó al último aumento de precio.

Durante los últimos dos meses, Bitcoin Cash se ha estado negociando dentro de un estrecho margen entre 0,024 BTC y 0,027 BTC después de caer en picado desde 0,048 BTC en febrero. Este ciclo de consolidación indica una fuerte falta de interés, y el precio puede permanecer atrapado en este estrecho rango por un tiempo.

Pero después de la recompra de ayer desde el nivel de 0,024 BTC, parece que los toros están mostrando interés de nuevo. Sin embargo, no es suficiente para ser considerado como un movimiento alcista – una ruptura por encima del nivel de 0,027 BTC podría señalar una reversión para la cripto-moneda.

Mirando la actual vela diaria, el precio está retrocediendo ligeramente hacia el nivel de 0.024 SAT. El BCH actualmente se negocia alrededor de los 0.026 BTC después de perder un 1%.

Incluso si los toros logran pasar a través de 0,027 BTC, todavía tendrían que pasar a través de 0,0285 BTC antes de avanzar con un gran movimiento hacia la resistencia a 0,0341 BTC. Más allá de eso, los compradores podrían volver a 0,038 BTC – el punto donde la venta de abril comenzó.

Mientras tanto, el soporte de 0,024 BTC se mantiene como un mínimo anual. Si se produce un colapso, el precio podría colapsar a un nuevo mínimo de alrededor de 0,022 BTC o tal vez 0,02 BTC.

Pero por ahora, Bitcoin Cash se considera neutral, ya que no hay una volatilidad significativa que determine la próxima dirección real del mercado.

Anonymer Bitcoin-Gründer besitzt Bitcoin im Wert von 10,9 Milliarden Dollar

admin, · Kategorien: Bitcoin

Peter Schiff sprengt Bitcoin Pumpers, nennt BTC ein Pyramidensystem

Whale Alert, einer der verlässlichsten Krypto-Wachhunde, enthüllt den schwerfälligen Betrag von 10,9 Milliarden USD in Bitcoins, der sich im Besitz von Satoshi Nakamoto, dem mysteriösen Erfinder von Bitcoin, befindet.

Whale Alert, das weltweit führende Unternehmen für die Verfolgung und Analyse von Blockketten bei Bitcoin Code, entdeckte, dass Satoshi zu Beginn der Krypto-Währung etwa 1.125.150 Bitcoins im Wert von 10,9 Mrd. USD förderte.

Mit der Verantwortung für die Überwachung und Untersuchung von Blockketten über Twitter und Telegramm betraut, haben Forscher von Whale Alert Sergio Lerners Patoshi-Muster-Theorie übernommen, die drei mit der Privatsphäre zusammenhängende Defekte von v.01 verwendet, eine alte Bitcoin-Etikette, um Blöcke herauszufinden, die wahrscheinlich von Satoshi ausgegraben wurden.

Diese geheimnisvollsten Twitter-Wachhunde sind der Überzeugung, dass Transparenz für die Umsetzung der Blockkette und damit für ihre Aktion unerlässlich ist. Nach Lerners Theorie grub ein einziger Bergmann etwa 22.000 der ursprünglichen Bitcoin-Blöcke aus.

Sie besagt ferner, dass Satoshi möglicherweise zu diesem frühen Zeitpunkt Bergbau betrieben haben könnte, und auf der Grundlage öffentlicher Informationsquellen und der Blockkette gibt es Fetzen von Beweisen, die die Patoshi-Muster mit Satoshi in Verbindung bringen.

Das Patoshi-Muster kennzeichnet einen Bergmann, der einen etwas anderen Abbauprozess anwandte und der etwa 1,1 Millionen Bitcoins weiter ausgrub.

Dieser Bergmann wird in der Öffentlichkeit meist als Satoshi Nakamoto angesehen. Lerner sagte jedoch, er habe sich entschieden, nicht tiefer zu graben, da dies bedeuten würde, dass er in die Privatsphäre des Schöpfers von Bitcoin eindringt.

Nach einer rigorosen Auswertung erklärt Whale Alert schließlich, dass Patoshi nun sicher ist, dass er vom Gründer von Bitcoin betrieben wurde.

Auch wenn eine solch unglaubliche Menge an Bitcoin von Satoshi abgebaut wurde, hätte er wahrscheinlich nicht ein so großes Vermögen für sich selbst angesammelt, berichtete Whale Alert.

Warum nicht tief graben?

Alternativ bestand das Hauptziel des Patoshi-Minenarbeiters darin, das wachsende Bitcoin-Netzwerk vor zukünftigen Cyber-Angriffen zu schützen und in einem guten Zustand zu erhalten.

Satoshi hatte Gründe, dieses Muster beizubehalten, und sie sind es auch; er sah voraus, dass es Serienangriffe auf das junge Bitcoin-Netzwerk geben würde, und dies würde wahrscheinlich die größte Gefahr werden, der die Kryptowährung ausgesetzt sein könnte.

Er stellte sich vor, dass er, wenn er 60 % der Rechenleistung beibehält, diese Gefahr abwenden könnte, während er genügend Blöcke für andere Benutzer übrig lässt, um sie abzubauen.

Langfristig schlossen sich vertrauenswürdigere Bergleute dem Bitcoin-Netzwerk an, und die Chancen für Mobbing wurden auf 51% erhöht, so dass Satoshi in der Lage war, seine Bergbauaktivitäten langsam zu reduzieren.

In ähnlicher Weise identifizierte Satoshi die ideale Blockzeit mit etwa 10 Minuten. So stellte er fest, dass es denkbar sei, durch die Kontrolle einer angemessenen Förderleistung die Blockzeit fälschlicherweise auf dem frühen Stadium zu halten, wenn die Aktivitäten im Netzwerk nicht allzu groß seien.

Wer ist der rätselhafte Satoshi Nakamoto?

Eine der größten Unklarheiten in der heutigen Welt ist es, den eigentlichen Erfinder von Bitcoin zu identifizieren.

Bitcoin, die gigantische Kryptowährung, die 2008 eingeführt und 2009 implementiert wurde, brachte eine Dezentralisierung in die Finanzwelt und machte Bankgeschäfte oder bestimmte Einzelunternehmen überflüssig.

Im Internet gab es verschiedene Verschwörungen darüber, wer der Gründer dieses Netzwerks ist. Der Name Satoshi Nakamoto wurde jedoch von der Person oder Organisation, die Bitcoin erfunden hat, benutzt, um ihre ursprüngliche Identität zu verbergen.

Satoshi Nakamoto scheint aus Japan zu stammen, aber sein Gebrauch der englischen Sprache in Verbindung mit seinen Arbeitszeiten, die mit der britischen Zeitzone, mit Ausnahme von Asien, übereinstimmen, lässt die Öffentlichkeit an seiner genauen Persönlichkeit zweifeln.